Fachbereich Mathematik Aktivitäten Mathematik zum Anfassen

Mathematik zum Anfassen und Ausprobieren

Förderung mathematisch interessierter Kinder und das Wecken mathematischen Interesses bei allen Kindern ist wesentliches ein Anliegen des Institutes für Mathematik und Informatik der PH Schwäbisch Gmünd. In diesem Sinne werden ab Herbst 2011 gemeinsam mit der Hector-Akademie Veranstaltungen für Kinder der Klassen 3 und 4 durchgeführt.

Am 10.11. und 11.11. erlebten die Kinder bei Frau Dr. Elena Klimova und Herrn Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler Experimente zur räumlichen Geometrie. Unter dem Titel „Stell Dir vor, ich seh’ es nicht“ konnten die Kinder beispielsweise mit Platonischen Körpern oder dem Möbiusband experimentieren und zugleich an Darstellungen wie dem Penrosedreieck erleben, dass längst nicht alles zweidimensional Abgebildete auch dreidimensional in der Wirklichkeit existiert. Mit viel Spaß fanden die Kinder heraus, wie aus den abgebildeten zusammengeklebten gelben Papierstreifen ein Rechteck geschnitten werden kann.


Die Veranstaltungsreihe wurde am 18.11. unter dem Thema „Wahrscheinlich kein Zufall“ fortgesetzt. Hier standen Experimente rund um Zufall, Glück und Wahrscheinlichkeit im Mittelpunkt. Jeder konnte erproben und erfahren, dass der Zufall eben zufällig und damit nicht vorhersagbar ist. Die Veranstaltung wird am 08.12. wiederholt. Im kommenden Jahr wird die Reihe mit den Veranstaltungen „Wie kommt der Fisch ins Quadrat“, bei der es rund um Muster und Parkette geht, sowie „Zauberhafte Mathematik“ fortgesetzt.