Modul 4 (Realschule)
Einführung in die Algebra (M 4.1)
Alten et al.:
4000 Jahre Algebra.
Berlin, Springer 2000
Eine hervorragende Zusammenstellung der historischen Entwicklung der Algebra in verschiedenen Kulturen über einen Zeitraum von rund 4000 Jahren. Im Rahmen der Veranstaltung sind etwa die ersten 300 Seiten relevant.
Bewersdorff, Jörg:
Algebra für Einsteiger. Wiesbaden, Vieweg 2002
 Der Autor beschreibt – ebenfalls im historischen Kontext – den Weg der Algebra von der Suche nach "Lösungsformeln" für quadratische und kubische Gleichungen bis hin zur Galoistheorie.

Didaktik der Algebra und Arithmetik (M 4.2)
Vollrath, H.-J.:
Algebra in der Sekundarstufe.
Heidelberg und Berlin 2003. S. 1 – 240
Die Darstellung behandelt systematisch die klassischen Themenstränge, die den Algebraunterricht durchziehen: Zahlen, Terme, Funktionen, Gleichungen. Für diese Themen werden die mathematischen Grundlagen, Lernmodelle und Unterrichtsvorschläge dargestellt. Darüber hinaus wird auf typische Lernschwierigkeiten eingegangen.

Computer im Mathematikunterricht (M 4.3)
Weigand, H.-G., Weth, Th.:
Computer im Mathematikunterricht.
Neue Wege zu alten Zielen, Heidelberg, Berlin (Spektrum Akademischer Verlag) 2002
Dieses Buch zeigt Möglichkeiten und Wege auf, die ein durchdachter, didaktisch reflektierter Computereinsatz im Mathematikunterricht eröffnet. Ausgehend von bewährten „alten“ Zielen des Mathematikunterrichts werden neue Wege zum besseren oder manchmal auch nur anderen Erreichen dieser Ziele aufgezeigt. Im Mittelpunkt der Überlegungen steht der Einsatz von Computer-Algebra-Systemen, Dynamischer Geometriesoftware und Tabellenkalkulationsprogrammen, mathematischen Lernprogrammen und die Einbeziehung des Internets in den Algebra-, Geometrie- und Stochastikunterricht der Sekundarstufe I.
Hole, Volker:
Erfolgreicher Mathematikunterricht mit dem Computer, Methodische und didaktische Grundfragen in der Sekundarstufe I, Donauwörth (Auer Verlag) 1998
Obwohl das Buch bereits 1998 erschienen ist, steht in seinem Mittelpunkt die Frage, inwieweit sich mit dem Computer im Mathematikunterricht die seit dem Schuljahr 2004/2005 im Bildungsplan hervorgehobenen zentralen Ideen der Zahl, des Messens, des räumlichen Strukturierens, des funktionalen Zusammenhangs, des Algorithmus und des mathematischen Modellierens umsetzen lassen. Die Umsetzbarkeit wird an vielen Beispielen aus allen Themenkreisen des Mathematikunterrichts der Sekundarstufe I aufgezeigt, die auch über eine dem Buch beigelegte CD nachvollzogen werden können. Es werden auch Lernprobleme beschrieben, die sich über den Einsatz des Computers ergeben können.