Modul 5-8 (Realschule)

 

Logik und Beweisen (M 5.2)
Gerster, Hans-Dieter: Aussagenlogik, Mengen, Relationen  Franzbecker, Hildesheim 1998 Für den ersten Teil der Veranstaltung bietet dieses Buch auf seinen ersten 70 Seiten die notwendigen Grundlagen der Aussagenlogik in leicht verständlicher Form. Die beiden anderen Abschnitte des Buches (Mengen und Relationen) sind wohl nicht für den Inhalt der Veranstaltung relevant, aber letztlich unabdingbar für eine profunde Kenntnis der (Schul-)Mathematik.
 

Didaktik der Bruchrechnung (M 5.3)
Padberg, F.:
Didaktik der Bruchrechnung.
Bruchrechnung und Dezimalbruchrechnung bilden die zwei großen Teile des Buches. Ausgehend vom Grundansatz, dass Begriffe und Regeln über anschauliche Zugänge erfolgen müssen, werden danach systematische Zugänge dargestellt und wird eine breite Analyse typischer Problembereiche aufgezeigt.
Zech, F.:
Mathematik erklären und verstehen.
Berlin 1995, S. 137 – 223
Sinnvolle Ergänzung zum Grundlagenwerk von Padberg (s.o.)

Informatik
  Zur Veranstaltung gibt es ein knapp 50-seitiges Manuskript mit umfangreichem Aufgabenmaterial, in dem die Inhalte der Veranstaltung komprimiert dargestellt sind.
Menzel, Klaus:
Algorithmen. Vom Problem zum Programm.
Stuttgart u. Leipzig: Teubner 2. überarbeitete Auflage 2005
Dieser Band behandelt numerische Algorithmen, die in der traditionellen Schulmathematik eine wichtige Rolle spielen. Ziel ist es dabei, nicht nur die einzelnen Algorithmen kennen zu lernen, sondern auch zugleich die Methodik, die zur Elementarisierung mathematischer Probleme und zur Lösung in endlich vielen Schritten führt. Darüber hinaus werden nichtnumerische Such-, Sortier- und Simulationsalgorithmen dargestellt, die sich in der Schule in spielerischer und kreativer Weise behandeln lassen. Die Programme sind dargestellt anhand der hinter dem Tabellenkalkulationssystem Excel stehenden Programmiersprache VisualBasic for Applications (VBA).

Abbildungsgeometrie
H.-J. Gorski, S. Müller-Philipp:
Leitfaden Geometrie, 2001 Vieweg, Braunschweig
Der Leitfaden Geometrie führt Lehramtsstudierende in zentrale Teilgebiete der Geometrie ein.
Durchgängige Orientierung an Erkenntnissen der Lernpsychologie und Textproduktion, beispielorientiertes Entdecken mathematischer Sätze und Beweise, Motivation durch interessante Quereinstiege und vielfältige Bezüge zu Alltagsfragestellungen kennzeichnen die Konzeption des Leitfadens Geometrie.