Informationen zum Fächerverbund (PO 2003)

Sie studieren Mathematik als Leitfach im mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächerverbund? Dann sind die folgenden Informationen für Sie sicher nützlich: Das Leitfach und das affine Fach werden in einem "Fächerverbund" studiert. Es gibt insgesamt vier Verbünde:
 

Ästhetische Erziehung   Mathematik-Naturwissenschaften   Sozialwissenschaften   Sprache
Kunst
Musik
Sport
Theologie
  Biologie
Chemie
H/T
Informatik
Mathematik
Physik
Technik
Theologie
  Geographie
Geschichte
Politikwissenschaft
Wirtschaftslehre
Theologie
  Deutsch
Englisch
Theologie

Alle Studierenden müssen ein Modul "Grundlagen des Fächerverbunds im Umfang von 6 SWS studieren. Die für die einzelnen Verbünde jeweils relevanten Inhalte sind in der der PO in Anlage 1 Absatz 3 aufgeführt. Diese Inhalte werden in drei zweistündigen Veranstaltungen erarbeitet, die innerhalb des Fächerverbunds von unterschiedlichen Fächern angeboten werden. Um der Intention der Prüfungsordnung Rechnung zu tragen, sollten Sie für diese drei Veranstaltungen auch tatsächlich Angebote unterschiedlicher Fächer nutzen!

 

Für die mündliche Prüfung im Leitfach - wo diese Grundlagen des Fächerverbunds geprüft werden - ist die Ausgangsbasis eine der vom jeweiligen Leitfach (in unserem Fall Mathematik) speziell für den Fächerverbund angebotene Veranstaltung. Diese Veranstaltung geben Sie bei der Meldung zur Prüfung an und ebenso die beiden weiteren besuchten Grundlagenveranstaltungen aus dem Angebot anderer Fächer.

 

Studierende des Studiengangs Realschule müssen darüber hinaus ein zweites Fächerverbundsmodul ("Vertiefte Grundlagen") im Umfang von 6 SWS studieren. 4 SWS dieses vertiefenden Moduls sind Angebote der Erziehungswissenschaften, die verbleibenden 2 SWS werden in Form eines Projekts erbracht. Dieses Projekt muss im jeweils gewählten Leitfach (in unserem Fall Mathematik) absolviert werden.